Europas Fußballer des Jahres:  Nigel de Jong



Ihr wundert Euch? Man wird doch ab und zu ein wenig theoretisieren dürfen. Und ohne Kreativität geht im Fußball sowieso nichts. Als lang- jähriger Beobachter der europäischen Fußballszene, der Bundesliga und des HSV kann ich wertvolle Erfahrungswerte einbringen. Und die sagen mir, dass es gar nicht so abwegig ist. Er kann der Reihe klang- voller Namen seinen hinzufügen: Zidane, Rivaldo, Figo, Owen, Ronaldo, Nedved, Schewtschenko, Ronaldinho, Cannavaro, Kaka und de Jong!

Was spricht für de Jongs zu erwartende Leistungsexplosion und seine Wahl im nächsten Jahr? (Führt Euch beim Weiterlesen den Werdegang von Kevin Keegan vor Augen.) Eindeutig für de Jong sprechen:

1. Der Vorschuss, mit dem er bei seinem Wechsel nach Hamburg überschüttet wurde. Ich schreibe ganz bewusst Vorschuss und nicht Vorschusslorbeeren. Er soll ja mehr verdienen, als van der Vaart. (Im Hinterkopf haben wir an dieser Stelle die 2 Millionen DM Ablösesumme, die der große HSV für den kleinen Engländer nach Liverpool überwies. Eine für damalige Verhältnisse unerhört große Summe. Und Keegan selbst dürfte auch nicht ganz leer ausgegangen sein. Man spricht von 400.000 p.a., viel mehr als Kaltz, Magath und Hrubesch verdient haben sollen.)

2. Sein Status: Nationalspieler, aber beileibe kein Star, erst recht kein Weltstar. (Zu dem wurde auch Keegan erst in Hamburg, beim HSV, obwohl er mit Liverpool schon den Europapokal der Landesmeister geholt hatte.)

3. Seine Statur und Spielweise. Klein, immer kurz über der Grasnarbe agierend, sich durchwühlend, kämpferisch. (Wie Keegan. Der hatte na- türlich eine viel schönere Frisur.)

4. Seine grottenschlechte erste Saison. So schlecht, dass vor kurzem noch gemunkelt wurde, der HSV wolle ihn wieder abgeben. (Hier ergibt sich die größte Parallele zum Fall Keegan, dessen erste Saison in Ham- burg für ihn ein einziges Spießrutenlaufen war. Damals munkelte man, seine Mannschaftskollegen würden ihn schneiden. Wie schon gesagt, das liebe Geld. Wir im Block F der Westkurve waren von Keegans Durchschnittsleistungen jedenfalls zunächst mächtig enttäuscht.)





Sogar HSV Club-intern vom November 1978 schrieb von den zwei Gesichtern des Kevin Keegan. Immerhin bescheinigte man ihm nach einem Drittel seiner zweiten Bundesliga-Saison ein hanseatisch zurückhaltendes: O.K. Kevin.



Bis hierhin hat sich Geschichte bereits wiederholt. Ihr braucht das Gan- ze nur in die Zukunft zu extrapolieren. Nur für die Nichteingeweihten: Kevin Keegan war von 1977-80 beim Hamburger SV und wurde in die- ser Zeit Europas Fußballer der Jahre 1978 und 1979. Da seid Ihr baff und hoffentlich überzeugt.

Falls geringe Restzweifel bestehen sollten: De Jong ist genau wie Kevin Keegan phantastisch in seine zweite Saison gestartet. Und, das, was der Cannavaro kann, das kann de Jong schon lange! Und wenn er es wirklich schafft, dann wird er endgültig zu unserem Hamburger Jong!





Nachtrag 1: Nigel de Jong spielte in der Tat eine ganz starke Saison, die er mit hervorragenden Leistungen bei der Europameisterschaft krönte, während der er sogar van der Vaart in den Schatten stellte. Zum Fußballer des Jahres dürfte es zwar nicht gereicht haben, aber der HSV tat gut daran, ihm umgehend eine Verlängerung seines Vertrages anzubieten.

Nachtrag 2: De Jong wurde in der Tat immer besser, so gut, dass Man- chester City, das inzwischen einem reichen Scheich gehört, ihn abwarb. Dort spielt er jetzt mit Kompany, Boateng und Dzeko.




     Rauteklein3  2900 mal geklickt

 zur Startseite von Westkurve Blog F      nach oben




___________

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

Westkurve Blog F

Volksparkstadion Hamburg


Bundesliga seit 1963



BL-Logo




HSV-Logo-neu3










Oder twitter über Westkurve Blog F







Willkommen



Moin, moin liebe HSV-Fans!

Ich schreibe für Euch und für alle Liebhaber des runden Leders.

Westkurve Blog F wird diejenigen, die sich bereits vor vielen Jahren verliebt haben, besonders ansprechen. Diejenigen, denen stille Erinnerung mehr bedeutet als aktuelle Sensation, denen das Gedenken an Ernst Happel und seine Zeit bei unserem HSV mehr gibt als der Hype um Ketelaer, Lauth oder Zidan.

Ich wünsche
Euch im Blog F der Westkurve
eine gute Zeit!





  Zum Video   der Woche





jeden Freitag neu





Dein ist mein ganzes Herz








Archiv



- HSV meine Perle -
Spieleröffnung beim HSV



HSV - Real Madrid Volksparkstadion 1980




Volksparkstadion † 1998  Abriss Osttribüne


Video von




Suche im Blog







HSV-Logo-neu3





















Tabelle


wird am Sonntag aktual.






Nachrichten


Wegen Kapitänsentzug: Enttäuschter Djourou kritisiert...
Seit Sommer 2013 trägt Johan Djourou das Trikot...
24. Mrz, 13:44

Lasogga stellt die Weichen: HSV siegt im Test
Nach drei intensiven Trainingstagen nutzte der Hamburger...
23. Mrz, 21:02

Perfekt: Gisdol verlängert beim HSV
Markus Gisdol bleibt dem HSV über diese Spielzeit...
22. Mrz, 15:20

Todt: "Kräfte sammeln für den Endspurt"
Beim Hamburger SV geht es aktuell recht ruhig zu -...
21. Mrz, 18:53

Rückkehr offen: HSV vorerst ohne Wood und Hunt
Die Länderspielpause kommt für den Hamburger...
20. Mrz, 15:50


Kontakt ⋅ RSS Impressum



Copyright



Die Wiedergabe von Text und Bild ist er- wünscht, sie bedarf aber meiner vorhe- rigen Zustimmung!

Für Inhalte von ver- linkten Webseiten übernehme ich kei- ne Gewähr und kei- ne Verantwortung.












Blog F


Online seit:
3430 Tagen

Anzahl Beiträge:
122



Tschüss


Junge, komm bald wieder!
Und Ihr Mädels natürlich auch!


















Besucher des Volksparkstadions
Fast ausverkauft












..Listinus Toplisten



Follow WestkurveBlogF on Twitter



......