Herr Canellas und die italienischen Verhältnisse



Neben der Arminia aus Bielefeld, die nach der Saison 1971/72 aus der Bundesliga ausgeschlossen wurde, galten Rot-Weiß Oberhausen und Kickers Offenbach als die Vereine, die Bestechungsgelder gezahlt hat- ten. Der Chefankläger des DFB, ein Herr Kindermann, hatte die Verge- hen schonungslos aufgeklärt und zur Anklage gebracht. Zehn der 18 Bundesligisten waren verwickelt.

Die Rolle, die die Offenbacher Kickers im Bestechungsskandal spielten, konnte nie so ganz geklärt werden. Am 6. Juni 1971, einen Tag nach Beendigung der Saison, brachte ihr damaliger Präsident Canellas († 23. Juli 1999) den Stein der Enthüllungen ins Rollen. Was wäre wohl gewesen, wenn Offenbach die Saison nicht auf einem Abstiegsplatz beendet und Herr Canellas nicht ausgepackt hätte? Wäre dann nie etwas ans Tageslicht gekommen? Hätten wir dann heute italienische Verhältnisse?



Programmheft 28. Oktober 1970: Hamburger SV - Offenbacher Kickers. Das Flutlichtspiel endete 3:2. Es fand vor nur 7.000 Zuschauern statt.


Innerhalb von zwei Jahren wandten sich die Zuschauer in Scharen von der Bundesliga ab. Der Zuschauerschnitt fiel in der Saison 1972/73 auf nur noch 16.387! Da waren die Spitzenspiele mit eingerechnet. Man kann sich leicht ausrechnen, dass zu mehr als der Hälfte der Spiele noch sehr viel weniger als 15.000 Zuschauer kamen. Die Begegnung Rot-Weiß Oberhausen gegen Kickers Offenbach wurde 1973 von nur 1.352 zahlenden Zuschauern besucht.

Viele Vereine standen vor dem wirtschaftlichen Aus. Die Braunschwei- ger Eintracht, im Skandal ebenfalls arg gebeutelt (ihr Kapitän Ulsass wurde für eineinhalb Jahre gesperrt) erschloß sich und der Bundesliga eine neue Einnahmequelle. Nach einem monatelangen Tauziehen mit dem DFB prangte auf den Trikots ihrer Spieler ab März 1973 der Jägermeister-Hirsch. Der HSV folgte kurze Zeit später mit CAMPARI.

Die Fußballweltmeisterschaft 1974 im eigenen Land und der Titelgewinn der deutschen Mannschaft waren ein Segen für die Bundesliga. Die Euphorie half, Gras über die Vergangenheit wachsen zu lassen, und sorgte für einen neuen Aufschwung.

Auch der sportliche Aufschwung des HSV setzte 1974 ein. Er steigerte sich langsam aber stetig bis zum großen Finale 1983. Während wir in den zehn Jahren zuvor durchschnittlich Platz 10 erreicht hatten, sollten wir die nächsten zehn Bundesliga-Spielzeiten im Durchschnitt mit dem dritten Platz beenden und drei Mal Deutscher Meister werden.

Wir haben uns in den mageren Jahren im Block F der Westkurve schon manches Mal recht einsam gefühlt. Aber wir haben durchge- halten. Wie heißt es so schön: In guten wie in schlechten Zeiten. Wir brauchten es auch nicht zu bereuen. Unser HSV war zum Glück nicht in die Bestechungsaffäre verwickelt!




 Siehe auch:  Der 12.09.1970 und der Bestechungsskandal



     Rauteklein3  2391 mal geklickt

 zur Startseite von Westkurve Blog F      nach oben




___________

Westkurve Blog F

Volksparkstadion Hamburg


Bundesliga seit 1963



BL-Logo




HSV-Logo-neu3










Oder twitter über Westkurve Blog F







Willkommen



Moin, moin liebe HSV-Fans!

Ich schreibe für Euch und für alle Liebhaber des runden Leders.

Westkurve Blog F wird diejenigen, die sich bereits vor vielen Jahren verliebt haben, besonders ansprechen. Diejenigen, denen stille Erinnerung mehr bedeutet als aktuelle Sensation, denen das Gedenken an Ernst Happel und seine Zeit bei unserem HSV mehr gibt als der Hype um Ketelaer, Lauth oder Zidan.

Ich wünsche
Euch im Blog F der Westkurve
eine gute Zeit!





  Zum Video   der Woche





jeden Freitag neu





Dein ist mein ganzes Herz








Archiv



- HSV meine Perle -
Spieleröffnung beim HSV



HSV - Real Madrid Volksparkstadion 1980




Volksparkstadion † 1998  Abriss Osttribüne


Video von




Suche im Blog







HSV-Logo-neu3





















Tabelle


wird am Sonntag aktual.






Nachrichten


HSV: Jahresabschluss bestätigt Fehlbetrag
Seine vorläufigen Geschäftszahlen hatte der...
21. Nov, 17:20

Retter Waldschmidt und die nächste Chance
Den Retter-Bonus hatte Luca Waldschmidt bereits im...
21. Nov, 13:45

Pollersbeck ist vorerst nur noch die Nummer drei
Denkzettel an Julian Pollersbeck hat Markus Gisdol...
20. Nov, 14:19

Gisdol: "Zwei ähnlich starke Mannschaften"
So sahen die Trainer die Leistung ihrer Teams... [weiter...]
19. Nov, 20:20

Bilder: Effizientes S04 - Kruse-Show in Bremen
Die Bilder des 12. Bundesliga-Spieltags... [weiter...]
19. Nov, 19:50


Kontakt ⋅ RSS Impressum



Copyright



Die Wiedergabe von Text und Bild ist er- wünscht, sie bedarf aber meiner vorhe- rigen Zustimmung!

Für Inhalte von ver- linkten Webseiten übernehme ich kei- ne Gewähr und kei- ne Verantwortung.












Blog F


Online seit:
3670 Tagen

Anzahl Beiträge:
122



Tschüss


Junge, komm bald wieder!
Und Ihr Mädels natürlich auch!


















Besucher des Volksparkstadions
Fast ausverkauft












..Listinus Toplisten



Follow WestkurveBlogF on Twitter



......