Fachsimpeleien




Setzt Huub Stevens den Bäron auf die Bank?



Die alten Zeiten animieren zum Träumen. Es gibt schöne Träume aber auch verwirrende. Diese zwingen dann zur fachlichen Auseinanderset- zung. Sie fordern den ganzen Fan, seinen ganzen Fußballsachverstand.

Ich stelle mir vor, der Charly Dörfel spielte mit dem Horst Hrubesch in einer Mannschaft. Im Traum sind 15 Jahre Zeitdifferenz ja nichts. Hätte Charly mit Horst Hrubesch genauso gut harmoniert (spieltechnisch) wie zu seiner Zeit mit 'uns Uwe'?

Und wie würde Karsten Bäron heute spielen und wo? Natürlich beim HSV! Das ist mal klar. Er hatte ja schon damals den Verlockungen von Uli Hoeneß und den Bayern widerstanden. Aber würde Huub Stevens ihn aufstellen? Würde Huub auch dann mit nur einer Spitze spielen lassen, wenn ihm Bäron zur Verfügung stünde? Bäron als einzige Spit- ze ohne vernünftigen Flankengeber (van der Vaarts Freistoßflanken einmal ausgenommen)?

Oder: Wer könnte sich bei Huub Stevens als Linksverteidiger einen Stammplatz erkämpfen: Kurbjuhn, Ripp, Wehmeyer oder Atouba? Das fiele mir zum Beispiel ganz leicht. Ich würde einfach meinen Lieblings- spieler aus den alten Zeiten der Westkurve, Peter Hidien, aufstellen.

Aber wie würden meine alten Kämpen, Egon Horst und Helmut Sand- mann, mit Huub und seinen taktischen Vorstellungen zurechtgekom- men? Wie würden sich die beiden, die heute nur noch wenigen bekannt sein dürften, in der Jetztzeit so schlagen. Immerhin waren sie viele Jahre Stammspieler. Sie bevorzugten eine mehr rustikale Spielweise. Das runde Leder (ich glaube, sie spielten wirklich noch mit Lederbällen) zu streicheln, das war nicht so ihre Sache. Ihre Gegenspieler mit Samt- handschuhen anzupacken erst recht nicht.





Egon Horst in voller Aktion. Sein Gegner zieht lieber zurück.



Wie viele rote Karten würden Horst Heese, Egon Horst und Willi Schulz von Dr. Markus Merk, Herbert Fandel und Co. gezeigt bekommen. Würden sie sich mehr auf der Tribüne als auf dem grünen Rasen wie- derfinden? Keine so schöne Vorstellung, aber nicht ganz auszuschlie- ßen. Sie waren beileibe nicht undiszipliniert, aber wie sie zur Sache gin- gen! Das würde heute ganz anders geahndet als früher.

Nächstes Mal träume ich etwas Schönes. Aber natürlich wieder vom HSV und von Block F.




     Rauteklein3  2134 mal geklickt

 zur Startseite von Westkurve Blog F      nach oben




___________

Westkurve Blog F

Volksparkstadion Hamburg


Bundesliga seit 1963



BL-Logo




HSV-Logo-neu3










Oder twitter über Westkurve Blog F







Willkommen



Moin, moin liebe HSV-Fans!

Ich schreibe für Euch und für alle Liebhaber des runden Leders.

Westkurve Blog F wird diejenigen, die sich bereits vor vielen Jahren verliebt haben, besonders ansprechen. Diejenigen, denen stille Erinnerung mehr bedeutet als aktuelle Sensation, denen das Gedenken an Ernst Happel und seine Zeit bei unserem HSV mehr gibt als der Hype um Ketelaer, Lauth oder Zidan.

Ich wünsche
Euch im Blog F der Westkurve
eine gute Zeit!





  Zum Video   der Woche





jeden Freitag neu





Dein ist mein ganzes Herz








Archiv



- HSV meine Perle -
Spieleröffnung beim HSV



HSV - Real Madrid Volksparkstadion 1980




Volksparkstadion † 1998  Abriss Osttribüne


Video von




Suche im Blog







HSV-Logo-neu3





















Tabelle


wird am Sonntag aktual.






Nachrichten



Kontakt ⋅ RSS Impressum



Copyright



Die Wiedergabe von Text und Bild ist er- wünscht, sie bedarf aber meiner vorhe- rigen Zustimmung!

Für Inhalte von ver- linkten Webseiten übernehme ich kei- ne Gewähr und kei- ne Verantwortung.












Blog F


Online seit:
3546 Tagen

Anzahl Beiträge:
122



Tschüss


Junge, komm bald wieder!
Und Ihr Mädels natürlich auch!


















Besucher des Volksparkstadions
Fast ausverkauft












..Listinus Toplisten



Follow WestkurveBlogF on Twitter



......